Naturheilkundliche Therapieverfahren

Ein unterschiedlicher Behandlungsansatz

Die Behandlung mit Naturheilverfahren unterscheidet sich meist eklatant von der der Hochschulmedizin.

Regulation statt Blockade

Abgesehen davon, dass auch aus naturheilkundlicher Sicht echte strukturelle Defizite “repariert” werden müssen (z.B. Brüche, u.a.), geht es in der komplementären Medizin vielmehr darum, gestörte Funktionsabläufe wieder in Regulation zu bringen.

Behandlungsimpulse zur Regeneration

D.h. dem Gesamtorganismuns Mensch in seiner Einheit aus Körper, Geist und Seele einen Behandlungsimpuls zu geben, damit dieser regenerieren, also wieder “normaler, “richtiger” funktionieren kann.

Alter schützt vor Gesundung nicht

Diese Fähigkeit unseres perfekt erschaffenen Organismus bleibt mit bestimmten einschränkungen auch bis ins hohe Alter erhalten.
Auch ein sehr alter Mensch kann erstaunlicherweise noch auf die richtigen naturheilkundlichen Reize (Behandlungen) positiv, d.h. mit Gesundung reagieren.

Selbstverständlich sind dieser Regeneration natürliche Grenzen gesetzt und auch Erkrankungen, vor allem chronische Erkrankungen sowie die dauerhafte Einnahme von Medikamenten begrenzt häufig diese Fähigkeit.

Das bedeutet aber nicht, dass es nicht möglich ist, und immer wieder erleben wir Überraschungen, wie viel mit naturheilkundlichen Behandlungen trotz Alters und Vorerkrankungen doch therapeutisch möglich ist.

Naturheilkunde frühzeitig einsetzen

Leider wird die komplementäre Medizin von vielen Ärzten und Patienten häufig erst dann zu Rate gezogen, wenn die Schulmedizin versagt hat, oder es keine Behandlungsmöglichkeit gibt.

Das ist insofern unglücklich, als dass auch die Naturheilkunde in frühen Stadien von Erkrankungen viel besser hilft, als wenn eine Erkrankung schon sehr weit fortgeschritten ist, oder über viele Jahre oder Jahrzehnte besteht.

Dass Naturheilverfahren dann trotzdem helfen spricht zwar für sie, aber ihr frühzeitiger Einsatz als echte Alternative zur Schulmedizin ist in vielen Fällen besonders erfolgreich.

Das Praxiskonzept

Daraus leitet sich auch unser Praxiskonzept ab:

Wir bieten unseren Patienten frühzeitig dort, wo es möglich ist, naturheilkundliche Behandlungsalternativen an.
Dort, wo nicht auf Schulmedizin verzichtet werden kann, erarbeiten wir für den Patienten ein kombiniertes Behandlungskozept, um Schulmedizin auf ein notwendiges Maß zu beschränken und Teilbereiche naturheilkundlich zu ersetzen.

Denn ganzheitliche Medizin bedeutet für uns nicht entweder oder, sondern sowohl als auch!

Naturheilverfahren. gesund altern. regulation statt blockade. Alternative. Gesundung ist möglich. Körper, Geist und Seele. Prävention. sowohl als auch. gesund werden, gesund bleiben. ich finde meine Mitte. ganzheitliches Praxiskonzept