Chronischer Stress

Chronischer Stress kann unterschiedliche Ursachen haben:

  • Emotionale
  • Körperliche
  • Überanstrengung
  • Umwelt
  • Beruf
  • uvm.

Stress heißt Alarmbereitschaft

Stress im Körper zu haben, bedeutet erst einmal, dass der Organismus sich im Alarmzustand befindet. Vor Jahrtausenden war dieser Alarmzustand überlebenswichtig, um sich vor verschiedensten Umwelteinflüssen in Sicherheit zu bringen. Heutezutage sind wir nicht mehr derartigen Gefahren ausgesetzt, unser Nervensystem reagiert auf äußere Belastungen (.s.o.) aber immer noch mit einer Produktion von Stresshormonen.

Dauerstress löst Symptome aus

Dauert dieser chronische Stress über einen längeren Zeitraum an und hat der Organismus nicht ausreichend Zeit zur Regeneration, (Schlaf, Wochenende, Urlaub) so entsteht eine Dauer-Alarmbereitschaft, die vielfältige Symptome auslöst.

Dauerstress löst die vielfältigsten Symptome aus

Einige Stress Symptome erkennen Patienten oder deren Angehörige bereits selbst.
Das sind in der Regel diejenigen, die sich in seelischen Befindlichkeitsstörungen äußern.
Häufige seelische Symptome sind:

  • Reizbarkeit
  • Burnout-Syndrom
  • Angst
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung
  • Antriebslosigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten

Viele körperliche Symptome werden aber oft nicht so ohne weiteres als chronischer Stress wahrgenommen.Dazu zählen u.a.

  • Schmerzen
  • Migräne
  • Fettleibigkeit
  • Übergewicht
  • Durchfall
  • Reizdarmsyndrom
  • verminderte Lust auf Sex
  • Heißhunger auf Süßes
  • Prämenstruelles Syndrom
  • uvm.

Umfangreiche Abklärung von Symtomen ist wichtig

Selbstverständlich muss nicht bei allen körperlichen Ursachen chronischer Stress der Grund sein. Daher ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, der sowohl körperliche Ursachen ausschließt, als auch mit den Zusammenhängen von chronischem Stress vertraut ist. Insbesondere dann, wenn trotz vielfältiger Untersuchungen keine Ursache für die beklagten Beschwerden gefunden werden kann, dann ist chronischer Stress als eine Ursache möglich.

Neurospot© untersucht Stresshormone

Ist chronischer Stress als eine mögliche Ursache von Symptomen identifiziert, so findet komplementäre Labordiagnostik zur Bestimmung der Stresshormone statt.
Hier wird nicht nur festgestellt, welche Stresshormone aus dem Ruder gelaufen sind, sondern es ergeben sich bereits direkte Therapiemöglichkeiten für die betroffenen Patienten.

Ganzheitliches Therapiekonzept bei chronischem Stress

Neben wichtigen Allgemeinmaßnahmen wie ausreichend Schlaf und Regemerationsphasen, mäßiger Sport (kein Wettkampf!), ausgewogener Ernährung unter Berücksichtigungder individuellen Mineralstoff-, Vitamin- und Eiweißsituation, sind Entspannungsverfahren sehr wichtig. Jeder Patient sollte dasjenige für sich finden, mit dem er gut zurecht kommt.

Da diese Allgemeinmaßnahme bei chronischem Stress jedoch häufig nicht ausreichen, kommen in unserer Praxis vielfältigste komplementäre Therapien zum Einsatz. Diese werden immer in ein persönliches Gesamtkonzept eingearbeitet, abhängig von dem Symptomenkomplex, unter denen der Patient leidet.

Unser Gesamtkonzept wird nicht nur der Individualität des einzelnen Patienten gerecht, sondern berücksichtigt auch die Einheit von Körper, Geist und Seele, die wieder hergestellt werden muss, damit der Gesamtorganismus vom chronischen Stress gesunden kann.

Lassen Sie sich von uns beraten, inwiefern Ihre Symptome auf chronischem Stress beruhen könnten.

Immer erreichbar sein

Unsere Berufswelt erwartet viel von uns. Dauerhafte Überforderung führt zwangsläufig zu Erschöpfung und körperlichen Symptomen wie Kopfschmerzen, Herzrasen oder Schlaflosigkeit.

Lassen sie es nicht so weit kommen und lassen sie es zu, sich um sich selbst zu kümmern.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf!?

Heutzutage sollen wir Multitalente sein. Allem sollen wir gerecht werden.

Doch wo bleibe ich mit meinen körperlichen und seelischen Problemem? Darf ich mir erlauben, mich egoistisch auch mal um mich zu kümmern? Ja, das darf ich!