Vorsorge

Gesundheitsuntersuchung

(sog. Check-up)

alle 2 Jahre ab dem 35. Lebensjahr.


Der „Check-up” beinhaltet:

  • persönliche und familiäre Krankengeschichte
  • Ganzkörperuntersuchung
  • Bestimmung von Blutzucker und Cholesterin im Blut
  • Urinstreifentest
  • Blutdruckmessung
  • eventuell ein Ruhe-EKG
  • abschließendes Befundgespräch mit Erläuterung zu eventuell erforderlichen weiteren Untersuchungen.

Hautkrebsfrüherkennung

ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre.

Ab dem 35. Lebensjahr können Sie alle 2 Jahre eine ausführliche Untersuchung der Haut in Anspruch nehmen

Besteht der Verdacht auf eine bösartige Erkrankung der Haut erfolgt die direkte Überweisung zum Dermatologen.

Krebsvorsorgeuntersuchung beim Mann

jährlich ab dem 45. Lebensjahr.

Bei der jährlichen Vorsorge-Untersuchung des Mannes werden durchgeführt:

  • eine Befragung nach möglichen Erkrankungszeichen
  • Tastuntersuchung des Enddarmes und der Prostata durch den Arzt
  • Untersuchung der Haut
  • Abtasten von Lymphknotenregionen
  • Urinuntersuchung
  • Untersuchung auf verstecktes Blut im Stuhl (ab 50. Lebensjahr)
  • ab dem 55. Lebensjahr beratung zur Vorsorgedarmpiegelung

Allein mit diesen Untersuchungen kann ein erheblicher Anteil der Krebserkrankungen in behandelbaren Frühstadien entdeckt werden.

Zur  Verbesserung dieser Vorsorge und Erhöhung der Sicherheit können weitere Untersuchungen empfohlen werden: 

  • der PSA-Test im Blut: Dieser sogenannte “Tumormarker” kann frühzeitig Hinweise auf das Vorliegen eines Prostatakarzinoms geben.
  • Eine Ultraschalluntersuchung der Prostata zur genaueren Beurteilung der Organstruktur

 Diese Untersuchungen sind zur Zeit jedoch noch keine Kassenvorsorgeleistungen.

Sie sind als individuelle Gesundheitsleistungen vom Patienten selbst zu tragen.
Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf gezielt darauf an.

Schutzimpfungen

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten alle von der ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen.

Lassen Sie sich dazu von uns beraten und durch unser Recallsystem fällige Impfungen erinnern.

Zunehmend erstatten einige Krankenkassen auch sog. Reiseimpfungen.
Hinweise dazu erhalten Sie in der Regel bei Ihrer Krankenkasse.

Vor Auslandsreisen ist eine ärztliche Reiseimpfberatung  zu empfehlen.

Diese geht über die reine Information zu Reiseimpfungen hinaus ist im Gegensatz zu den teilweise erstatteten Impfungen  keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.
Sie ist von dem Patienten als Wunschleistung selbst zu bezahlen.

Bitte sprechen Sie uns an.

Bedenken Sie, dass sowohl Erstimpfungen als auch Impfauffrischungen teilweise mehrere Monate vor Reiseantritt gegonnen werden müssen.

Wir beraten Sie gern zu allen Medizinischen Aspekten Ihrer Urlaubs- oder Geschäftsreise.

Reiseimpfberatung

Egal ob Schwarzwald oder Vietnam.
Wir beraten Sie individuell zu Ihrer geplanten Urlaubs- oder Geschäftsreise.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin rechtzeitig vor Reiseantritt.