Schlafstörungen

Schlafstörungen sind ein häufiges Problem

Vermutlich über 10% aller Deutschen leiden unter dauerhaften Schlafstörungen.
Und damit ist nicht gemeint, dass man “mal” nicht einschlafen kann.

Die Tatsache, dass unter Schichtarbeitern diese Quote bei 95 Prozent liegt, verdeutlicht schon das allergrößte Problem in unserer Gesellschaft:
Flexibilisierung der Arbeitszeit, Zeitdruck, Nacht- und Wochenendschichten sind die Häufigsten Ursachen, die zu dauerhaften Störungen eines erholsamen Schlafs führen.

Vielfältige Ursachen

So vielfältig wie die Ursachen (Die Schlafmedizin unterscheidet ca. 80 verschiedene Formenvon Schlafstörungen), so so vieleTipps und Tricks gibt es allenthalben.
Daher verzichten wir hier auf die gängigen Lösungsvorschläge wie Schlaftabletten, Schlafhygiene oder die richtige Lagerung zur Nacht usw., sondern gehen hier auf einige ganzheitliche Therapieansätze ein, von denen Patienten mit Schlafstörungen profitieren können.

Naturheilkundliche Alternativen helfen bei Schlafstörungen

Im Vordergrund einer jeden ganzheitlichen Therapie sollten, wie immer in der Naturheilkunde, Impulse zur Selbstregulation des Gesamtorganismus stehen.
Dabei stellt die Therapie den entscheidenden Schritt für den Körper der, sich neu zu reorganisieren und wieder “normaler” oder “richtiger” zu funktionieren.

Das ist insbesondere bei Erkrankungen wie gestörtem Schlaf wichtig, bei dem im Körper oder dem Kopf nichts”kaputt” ist, sondern die Funktionsabläufe durch welchen inneren oder äußeren Einfluss auch immer gestört sind.

Die Vielfältigkeit und Individualität der Methoden ist gefragt

Einige Bespiele unserer Therapieansätze bei Schlafstörungen:

  • Ausgleich des inneren Gleichgewichts mittels Akupunktur, TCM und chinesicher Kräutertherapie
  • Neuraltherapie zur Beeinflussung gestörter Schlafzentren z.B. im Rahmen von Wechseljahresbeschwerden
  • Analyse und naturheilkundlicher Ausgleich der Stresshormone
  • Ausgleich von Mangelzuständen (Vitamine, Eiweiße, Spurenelemente)
  • Erkennen und Behandeln einer gestörten Darm-Hirn-Achse
  • Neurostimulation mittels inPulser(c)
  • ….

Gestörter Nachtschlaf belastet

Schlafstörungen sind häufig und belasten betroffene Patienten sehr.

Aus der berechtigten Angst vor Abhängigkeit von Schlafmitteln suchen viele Patienten nach naturheilkundlichen Alternativen.

Da es sich um ein Symptom mit vielfältigen möglichen Ursachen handeln kann, ist nach diagnostischer Abklärung in der Regel ein naturheilkundliches Behandlungskonzept erforderlich.

DIE Eine Therapie gegen gestörten Schlaf gibt es leider nicht.

In seiner Einheit von Körper, Geist und Seele braucht der Patient mit Schlafstörungen immer ein ganzheitliches Therapiekonzept, dass der Individualität der Erkrankung, aber auch der ganz persönlichen Reaktionsfähigkeit gerecht wird.

Sprechen Sie uns zu diesem Thema an.

Wir helfen Ihnen gerne!